Eine Vision wird Realität

Mit ARALANDIA realisiert der Zoo-Verein Wuppertal e.V. das bislang größte Projekt seiner Geschichte. In einer fast 1.100 m2 großen und bis zu 10 Meter hohen Freiflugvoliere, einer der größten Ara-Volieren Europas, werden große Aras, Sittiche, Flamingos und Pudus ein neues Zuhause erhalten.

Mit ARALANDIA erhält der Grüne Zoo Wuppertal ein neues, einmaliges Highlight, das die Besucher gleich zu Beginn ihres Rundgangs begeistern soll. Die Anlage soll neue Maßstäbe in der Haltung und Zucht der bedrohten Aras setzen.

 

Filigrane Architektur für
den Grünen Zoo Wuppertal.
Eine Reminiszenz an die
Schwingen der Bewohner ...

Die außergewöhnliche Bogenkonstruktion von ARALANDIA, die zusammen mit dem Architekturbüro dan pearlman entwickelt wurde, wird mit ihren teilweise über 30 Meter langen Stahlbögen ein echter Hingucker sein. Die Architektur orientiert sich an der Form eines Vogelflügels und stellt zugleich eine Reminiszenz an die
historische Voliere an gleicher Stelle dar.

Mit Pflanzen, Kletter- und Sitzmöglichkeiten für die Vögel, einer Wasserfläche für die Flamingos und einem Bachlauf wird die Voliere landschaftlich gestaltet. Die umgebende Vegetation bleibt erhalten und wird als Hintergrund genutzt.

Einige zukünftige Bewohner
Aralandias stellen sich vor...

Hyazinth-Ara
Anodorhynchus hyacinthinus
VU = Gefährdet

Hyazinth-Aras sind mit rund
einem Meter Länge die größten
Papageien. Die einheitlich kobalt-
blau gefiederten Vögel haben um
die Augen und am Unterschnabel
leuchtend gelbe, unbefiederte Haut-
bereiche. Wie alle Aras sind sie auch
gewandte Kletterer.

Rotohr-Ara
Ara rubrogenys
EN = Stark gefährdet

Rotohr-Aras sind mit einer
Körperlänge von 60 cm mittel-
große Aras. Sie sind überwiegend
olivgrün gefärbt mit orange-roten
Anteilen an Kopf, Schultern, Flan-
ken und Beinen. Die Schwingen
sind größtenteils blau.

Blaulatz-Ara
Ara glaucogularis
CR = Vom Aussterben bedroht

Mit einer Länge von etwa 85-88 cm
sind Blaulatz-Aras etwas größer als
Lear-Aras. Ihre Oberseite ist von
der Stirn bis zur Schwanzspitze
blau gefärbt, die Stirn besitzt einen
grünlichblauen Schimmer. Von den
Wangen bis zur Kehle ziert sie ein
blauer „Latz“, der Rest der Vorder-
seite ist gelborange gefärbt.

Dank unserer Netzpaten wird eine Vision zur Realität.

Zum Jahreswechsel hat der Zoo-Verein Wuppertal e.V. seine Aktion „Netzpaten für ARALANDIA“ wie vorgesehen abgeschlossen. Das Ergebnis ist für den Zoo-Verein sehr zufriedenstellend. Mit 530 Netzpaten und einer Gesamteinnahme von rund 170.000 € für das Projekt ARALANDIA wurden die Erwartungen deutlich übertroffen. Die Einnahmen helfen dem Zoo-Verein, sein mit 6,4 Mio. € bislang umfangreichstes Projekt und damit die größte Investition in den Grünen Zoo seit weit über zehn Jahren zu realisieren.

Damit kann der Zoo-Verein die wichtige Arbeit des Grünen Zoos im Bereich des Artenschutzes und das Engagement zur Erhaltung hochbedrohter Aras mit seinen Partnern nachhaltig erfüllen.

Netzpate
ab 100 Euro

Netzpate Bronze
ab 200 Euro

Netzpate Silber
ab 500 Euro

Netzpate Gold
ab 1000 Euro

Netzpate Diamant
Für Besondere Zuwendung

Unsere Gold- und Diamantpaten

Unsere Goldpaten

Unsere Partner

schäfer & mirek

Das Architektur- und Ingenieurbüro schäfer & mirek aus Hannover hat die Planung für Aralandia vervollständigt und ist für deren Umsetzung und den Bau von Aralandia zuständig.

Ley + Wiegandt

Das Druckhaus Ley + Wiegandt aus Wuppertal hat den Zoo-Verein bei der Erstellung verschiedener Kommunikationsmittel (u.a. einer Broschüre) zu Aralandia unterstützt.

Fahnen Herold

Fahnen Herold aus Wuppertal hat dem Zoo-Verein Werbebanner und Fahnen für Aralandia zur Verfügung gestellt.

Loro Parque Fundacion

In Aralandia sollen auch junge Aras von der Loro Parque Fundacion auf Teneriffa leben, außerdem ist die Loro Parque Fundacion ein wichtiger Partner für Artenschutzmaßnahmen für bedrohte Aras.

FbP

Der Fonds für bedrohte Papageien, eine Arbeitsgruppe der ZGAP, ist ein wichtiger Partner für Artenschutzmaßnahmen für bedrohte Aras und kann Aralandia auch mit Expertenwissen unterstützen.

EAZA

Die in Aralandia lebenden Tiere sind Teil der europäischen Zuchtprogramme, die von der EAZA, dem europäischen Zooverband, koordiniert werden.

ICM Bio

Die für den Schutz der Lear-Aras zuständige brasilianischen Naturschutzbehörde ICM Bio hat den Grünen Zoo Wuppertal offiziell in die Zuchtgemeinschaft für Lear-Aras aufgenommen.

dan pearlman

Das Architekturbüro dan pearlman aus Berlin war für den Entwurf und die Planung von Aralandia zuständig.

Downloads

Für ausführlichere Informationen bieten wir Ihnen unsere Broschüre rund um das Thema Aralandia zum Download an. Die Broschüre bietet weitere interessante Fakten und Visionen die wir gerne zusammen mit Ihnen realisieren werden.

Hier geht es zum Download: